INKLUSIVE ANGEBOTE

Deutsches Technikmuseum Berlin © bullahuth Fotografie und Gestaltung GbR

Das Museumsgelände des Deutschen Technischen Museums Berlin ist generell für Rollstuhlfahrende geeignet. Ausnahmen bilden die historische Brauerei und die Mühlen, die nicht barrierefrei sind. Die Ausstellung Filmtechnik im 3. OG des Beamtenhauses ist ebenfalls nur über eine Treppe zu erreichen).
Es sind zwei behindertengerechte Parkplätze vorhanden. 

Das Museum verfügt über eine Infothek am Eingangsbereich, welche den Besuchenden barrierefrei und mit mehreren Sinnen über Ausstellungsorte, Rundgänge und Objekte sowie Audioführungen, Taststationen, Leitsystem informiert.

Ausführliche Informationen zur Barrierefreiheit im Museum finden Sie hier.


Öffentliche Tastführungen
Führungen für blinde & sehbehinderte Kinder & Erwachsene

Jeden 1. Sonntag im Monat um 11:00
alternierend nach Ausstellungsthemen
120 Min, nur Eintritt
ohne Anmeldung


Mit der Museumstasche auf eigenständiger Erkundung © SDTB / Foto: C. Kirchner

Deutsch erleben
Angebot für Deutschlernende

Im Deutschen Technikmuseum lebendig und interaktiv Deutsch lernen!
Wir bieten verschiedene Programme für Deutschlernende ab Niveaustufe A2. Die vielfältigen Objekte aus unterschiedlichen Bereichen bieten zahlreiche Sprechanlässe zu Kultur, Geschichte und Technik. Es wird interaktiv gelernt und dabei spielerisch der Wortschatz erweitert.

Augenblicke

Wie lange dauert ein Augenblick und woher kommt der Begriff Fotografie? Bei dieser interaktiven Führung durch die Ausstellung zur Fototechnik befassen sich Deutschlernende in Kleingruppen auf unterhaltsame Weise mit Begriffen und Wörtern rund um das Thema „Sehen“. Lernkarten strukturieren die Erkundung der Ausstellung und regen zum Austausch über vielfältige Objekte an - von der Camera obscura bis zur Smartphone-Kamera.

Der Funke springt über

Was bedeutet die Redewendung „Der Funke springt über“? Deutschlernende entdecken in dieser interaktiven Führung die Ausstellung zur Nachrichtentechnik. Dabei üben sie den Umgang mit Wörtern aus den Bereichen „Hören“ und „Sprechen“. Lernkarten strukturieren die Erkundung der Ausstellung und regen zum Austausch über unterschiedliche Objekte an - vom Fernsprecher bis zum Smartphone.

Die Lernmaterialien sind an den GER angepasst und eignen sich besonders für die Niveaustufen A2 und B1 ab 14 Jahren.

Für die Vorbereitung im Unterricht können Sie die Lernmaterialien
> hier herunterladen.

Buchbares Angebot:

90 Min, kostenfrei
zzgl. Museumseintritt
Niveaustufen A2 & B1
max. 16 Teilnehmende

Buchung und Information:
> 030 247 49 888
museumsdienst@kulturprojekte.berlin