FÜHRUNGEN

© Zitadelle Spandau 2021

1200 Jahre Geschichte in 60 Minuten
Zitadellenführung

Das älteste Gebäude Berlins, historische Museen und Ausstellungsort für moderne Kunst – die Zitadelle ist Kulturstandort und Geschichtsinsel. Mit ihrer außergewöhnlichen Historie hält sie für alle Besucher*innen spannende Entdeckungen bereit. Die Zitadellenführung gibt Einblick in die Geschichte und Architektur der Festung und führt Sie von den Baumeistern im 16. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Die verschiedenen Bauweisen der Gebäude verdeutlichen die unterschiedlichen Nutzungen und zeigen historische Umbrüche auf. 

  • Führung für Gruppen
    auf Deutsch & Englisch
    60 Min/70 €
    90 Min/90 € (in Kombination mit 
    »Enthüllt. Berlin und seine Denkmäler«)
    zzgl. Eintritt
    max. 25 Teilnehmende
  • Führung für Schulklassen
    auf Deutsch & Englisch
    60 Min/55 €
    90 Min/75 € (in Kombination mit
    »Enthüllt. Berlin und seine Denkmäler«)
    zzgl. erm. Eintritt, frei für Schulklassen
    max. Klassenstärke
  • Buchung:
    > 030 247 49 888
    > museumsdienst@kulturprojekte.berlin

  • Öffentliche Führung
    auf Deutsch
    samstags & sonntags um 14:00
    60 Min, kostenfrei zzgl. Eintritt


Abb. Plakat zur Ausstellung »Raus. Raus? Raus!« | Grafik: studio lindhorst-emme + hinrichs

Raus. Raus? Raus!
Flucht und Migration im 19. Jahrhundert
über den Auswandererbahnhof Ruhleben
20.05.2022–30.04.2023

Mehr als eine Million meist jüdischer Migrant*innen aus Osteuropa mussten zwischen 1891 und 1914 den Auswandererbahnhof zwischen Berlin und Spandau durchlaufen. Bevor sie über die Nordseehäfen in die USA und andere Länder emigrieren durften, wurden hier ihre Papiere, ihre Finanzen und ihr Gesundheitszustand kontrolliert. Die Baracken auf dem Bahnhofsgelände wurden zum Sinnbild des Umgangs mit Migrant*innen sowie der Furcht vor Krankheiten und dem Zustrom von Fremden. So geht die Ausstellung Fragen nach, die heute genauso drängend sind wie vor über hundert Jahren. Auch aus diesem Grund gibt es nach der Darstellung der Geschichte(n) des Auswandererbahnhofs Ruhleben die Möglichkeit, die eigenen Gedanken und Wünsche zu den gegenwärtigen Ereignissen mitzuteilen. 

  • Führung für Gruppen
    auf Deutsch & Englisch
    60 Min/70 €
    zzgl. Eintritt
    max. 25 Teilnehmende
  • Führung für Schulklassen
    auf Deutsch & Englisch
    60 Min/55 €
    zzgl. erm. Eintritt, frei für Schulklassen
    max. Klassenstärke
  • Buchung:
    > 030 247 49 888
    > museumsdienst@kulturprojekte.berlin

  • Öffentliche Führung
    auf Deutsch
    Sonntag 09.10. & 11.12. um 15:00
    60 Min, 3 € p. P. zzgl. Eintritt


Kopf des ehem. Lenin-Denkmals, Stadtgeschichtliches Museum Spandau, Foto: Friedhelm Hoffmann

Enthüllt. Berlin und seine Denkmäler
Sonderausstellung

Politische Macht, Identifikation, Erinnern und Gedenken – Denkmäler erfüllen viele Funktionen. Sie werden errichtet – und verschwinden wieder. In »Enthüllt. Berlin und seine Denkmäler« erzählen uns rund 100 Originaldenkmäler mit interaktiven Medien die Geschichte der Stadt: Vom Aufstieg und Niedergang politischer Systeme und dem oft schwierigen Umgang mit ihrem Erbe im öffentlichen Raum. Zu den bedeutendsten Exponaten gehören das das 1898 bis 1901 errichtete Denkmalensemble der Siegesallee und der Kopf des 1970 enthüllten Friedrichshainer Lenin-Denkmals. Anfassen ist (meist) erlaubt!

  • Führung für Gruppen
    auf Deutsch & Englisch
    60 Min/70 €
    90 Min/90 € (in Kombination mit »Zitadellenführung«)
    zzgl. Eintritt
    max. 25 Teilnehmende
  • Führung für Schulklassen
    auf Deutsch & Englisch
    60 Min/55 €
    90 Min/75 € (in Kombination mit »Zitadellenführung«)
    zzgl. erm. Eintritt, frei für Schulklassen
    max. Klassenstärke
  • Buchung:
    > 030 247 49 888
    > museumsdienst@kulturprojekte.berlin


Schwarzer Gang, Foto: Zitadelle, Friedhelm Hoffmann

Kasemattenführung
(buchbar von Mai bis August)

Die Kasematten der Zitadelle bilden eines der größten europäischen Winterhabitate für Fledermäuse. Daher sind sie für Besucher*innen nur drei Monate im Jahr zugänglich. Die gewölbten Gänge mit ihren dicken Mauern wurden für Verteidigungszwecke angelegt. Bei der Besichtigung der Kasematten der Bastion König erkunden Sie nicht nur einen der ältesten Bereiche der Zitadelle, der größtenteils im Originalzustand erhalten ist, sondern auch einen cineastisch interessanten Ort, u.a. wurde 1964 »Der Hexer«von Edgar Wallace hier gedreht. Festes Schuhwerk wird empfohlen!

  • Führung für Gruppen
    90 Min, 90 € (in Kombination mit »Zitadellenführung«)
    zzgl. Eintritt
    max. 25 Teilnehmende
    ab 12 Jahre
  • Führung für Schulklassen
    90 Min, 75 € (in Kombination mit »Zitadellenführung«)
    zzgl. erm. Eintritt, frei für Schulklassen
    max. Klassenstärke
    ab 12 Jahren
  • Buchung
    > 030 247 49 888
    museumsdienst@kulturprojekte.berlin