FÜHRUNGEN

© Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit

In Schöneweide steht das letzte in Berlin noch weitgehend erhaltene NS-Zwangsarbeiterlager. Gebaut für über 2000 Menschen, waren hier während des Zweiten Weltkrieges zivile Zwangsarbeiter und Zwangsarbeiterinnen verschiedener Nationalitäten, italienische Militärinternierte bzw. italienische Zivilarbeiter und weibliche KZ-Häftlinge untergebracht. Mit der "Baracke 13" ist eine erhaltene Unterkunftsbaracke im Rahmen der Führungen zugänglich.


Öffentliche Führungen

Jeden Samstag und Sonntag um 15:00
120 Min, kostenfrei