AUSSTELLUNG

Vivian Suter, Atelieransicht, Panajachel, Guatemala, 2018. Courtesy of the Artist und Gladstone Gallery, New York und Brüssel; House of Gaga; Karma International; und Proyectos Ultravioleta. Foto: David Regen

Vivan Suter
– Bonzo’s Dream
13.09.20–14.02.21

Mit der Ausstellungseinladung an die argentinisch-schweizerische Künstlerin Vivian Suter tritt die Sammlung des Brücke-Museums zum ersten Mal in den direkten Dialog mit einer zeitgenössischen Position. Die Lage des Museums am Rande des Grunewalds entfaltet bei dieser Gegenüberstellung ihr Potential: Sie reflektiert die Verbundenheit der Brücke-Künstler mit der Natur und bietet für Suter, in deren Arbeiten sich Natur fest einschreibt, eine besonders anregende Ausstellungssituation. Atelier und Wohnhaus der Künstlerin liegen am Rande der Kleinstadt Panajachel, Guatemala. Inspiriert von der üppigen Vegetation bemalt sie dort mit Acryl- und Ölfarbe, auch mit Regenwasser und Erde, ihre Leinwände. Da sie häufig im Freien arbeitet, hinterlassen herabfallende Blätter, Wassertropfen oder Tiere Spuren auf ihren Werken.

  • Buchbare Führung
  • 60 Min, 70 €
    zzgl. erm. Eintritt
    Eintritt bis 18 Jahre frei
    max.  10 Teilnehmende
    Fremdsprachenzuschlag 10 €


  • Buchung:
    > 030 247 49 888
    museumsdienst@kulturprojekte.berlin