BANI ABIDI

B. Abidi, „‘Funland’ (Karachi Series II)", 2014 © B. Abidi, Courtesy: Künstlerin & Experimenter, Kolkata

Bani Abidi
They Died Laughing
06.06.19–22.09.19

Bani Abidi ist bekannt für ihre unverwechselbare Filmästhetik, die sich mit den dunklen Absurditäten des Alltags auseinandersetzt. Die Einzelausstellung They Died Laughing zeigt ihre Filme und Druckerzeugnisse der letzten aus 20 Jahren. Bani Abidis Narrative erzählen von individuellen Erfahrungen mit komplexen Fragen des Patriotismus, die von den historischen Machtkämpfen und den geopolitischen Beziehungen zwischen den Nachbarstaaten Indien und Pakistan bestimmt werden. Auf humorvolle Art und Weise wendet sie sich in ihren frühen performativen Videoarbeiten in ironischen Rollenspielen selbst der Kamera zu und dupliziert ihr eigenes Bild, um beide Staaten und ihre Grenzpolitik zu adressieren. Später entwickelt Bani Abidi visuelle Strategien, um das gelebte Drama in Städten wie Lahore und Karachi anhand von realen und fiktiven Randfiguren und Erzählungen einzufangen. They Died Laughing ist ihre bisher umfangreichste Einzelausstellung.

> Führungen und öffentliches Programm

> Workshop

Information:
> 030 247 49 888
> museumsdienst@kulturprojekte.berlin